Kategorien
Allgemein

Die Lizenz zum Branden

Die Hauptsponsoren der Euro 2008 sind ja bitter, bitter enttäuscht weil einfach niemand über die Fußball-EM redet. “”Die Bewerbung findet einfach nicht statt. Das ist ärgerlich, weil die EURO eigentlich eine einmalig Chance für die Wirtschaft wäre”, meint da etwa der Chef von PayLife. Ich muss ihm jetzt vielleicht insofern Recht geben, dass ich bisher noch nicht einmal wusste, dass es eine Bank namens PayLife überhaupt gibt.

Aber da jetzt nur den Veranstaltern die Schuld zu geben,… ich glaube, damit macht der Herr es sich etwas zu einfach. Vielleicht hat er sein Geld einfach nicht gut eingesetzt.

Ich empfehle fürs nächste Mal: Kaufen Sie sich doch nicht die langweilige Fläche direkt unter dem offiziellen Logo. Kaufen Sie sich doch einfach die Lizenz für eine TopfenGoalatsche!

Topfen Goalatschen

Ich wette, das kommt viel, viel billiger. Und falls Sie sich eher international ausrichten möchten und deshalb einen Bogen um lokale Spezialitäten machen wollen: Geknabbert wird doch überall. Wie wäre es mit “Champions”, einer Art Pom-Trix&Flix?

Official Licensed Pom-Trix&Flix

Meine Damen und Herren von PayLife, ich bin sicher, wir werden noch jede Menge anderer Beispiele finden, wo ihre Konkurrenz es geschafft hat, trotz medialer Euro-Flaute ein bisschen Profit aus der Sache zu schlagen.

Ich werde meine Augen offen halten, und wenn mir noch was unterkommt,… ich werde es nicht für mich behalten. Falls mir wer helfen mag: Sachdienliche Hinweise bitte hier ins Forum oder auch per Mail an euro2008.licensed@elab.or.at

2 Antworten auf „Die Lizenz zum Branden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.