Kategorien
Allgemein

Ich bremse auch für FahrschülerInnen

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass “Nonstop” ein passender Name für eine Fahrschule wäre? Da ist natürlich absehbar, dass die Insaßen das auferlegte Bremsverbot schon zu ihrer eigenen Sicherheit mit einer konstanten Geschwindigkeit von etwa 15 km/h ausgleichen.

Fahrschule Non Stop

Auf fahrschule-nonstop.at finden sich übrigens meine heutigen Lieblings-Seltsamen-Anführungszeichen. Ich zitiere: 

Unsere Fahrlehrer sind kompetente Mitarbeiter und auch “angenehme” Beifahrer mit sehr viel Geduld.

Whatever…

3 Antworten auf „Ich bremse auch für FahrschülerInnen“

also ich finde den namen durchaus gelungen!! der name – nonstop sprüht ja nur so nach tatendrang der “angenehmen” beifahrer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.