Kategorien
Allgemein

270 Minutes

Wenn man mal ein paar Wochen nix in seinen Blog schreibt, dann kriegt man ganz schnell das Gefühl, jetzt bräuchte man einen richtig guten Grund um die Pause zu beenden. Aber auf richtig gute Gründe kann man lange warten. Bringt also nix. Was soll schon groß passieren? Alles was aufregend ist, hab ich in diesem Jahr schon hinter mich gebracht. Ein kleiner Schuldenberg, eine neue Wohnung, ein zweiter Fernseher, Beziehungskollaps,… spannender wird’s wahrscheinlich nicht mehr werden.

Und so sitz ich hier – passend zum Thema “Unspannend” – und warte auf einen Herrn oder eine Dame meines Internet-Anbieters UPC, der oder die die neue Wohnung ans große Netz anschließen soll. Voraussichtlicher Installationstermin: irgendwann zwischen 7.30 und 12 Uhr. Ich hab ja sonst nix zu tun. Und ich bin natürlich um 7.15 aufgestanden, nicht dass ich die Klingel überhör. Langsam gehen mir die Zigaretten aus, ich hab nix zum Frühstücken im Kühlschrank und vom vielen Kaffee ist mir inzwischen ordentlich schlecht.

Da kommt man schon ein bisschen ins Grübeln. Und bereitet innerlich schon das Telefongespräch mit der “Helpline” vor, das man um Punkt 12.01 führen wird, wenn immer noch niemand da war. So kann man sich seine Zeit auch vertreiben. Bis es läutet. Irgendwann. Hoffentlich.

Ah ja, und von wegen läuten: Sieben Jahre lang hab ich nicht bemerkt, dass auf der Türglocke in der alten Wohnung ein Snoopy prangte. Auch schon ein bisschen in die Jahre gekommen.

Snoopy an der Tür

Ich packs nicht, es läutet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.