Kategorien
Allgemein

Luxury, please! – VI

Heute: Fahrplanänderung. Weil immer im Kreis vielleicht für Touristen praktisch ist, man aber doch am Ende nicht vom Fleck kommt und jetzt von einer Endstation zur anderen immerhin ein mitteldünnes Buch in einem Rutsch auslesen kann.

Kategorien
Allgemein

Erntedank

Zweimal im Jahr tummeln sich am Wiener Heldenplatz jede Menge Lederhosenträger und -trägerinnen. Zuerst bei der Regenbogenparade und dann nochmal beim Erntedankfest des Bauernbundes. Musikverein Oberlaa statt Right Said Fred und Kosheen. Und Wilhelm Molterer und Josef Pröll statt Miss Candy. Aber: Amen, ich sage euch, beides ist einen Besuch wert.

Kategorien
Allgemein

Na, fetzig: Wohnen am Park

Was bin ich für ein schlaues Kerlchen. Und eines mit ein bisschen Glück gleich noch dazu. Da wär ich um ein Haar praktisch unter die Südost-Tangente gezogen, dabei geht das ja auch viel besser. Es war ja doch noch eine kleine Ecke für mich frei, in meinem Lieblingsbezirk. Gut, ohne Terasse, und ich wohne zwar […]

Schnäppchen des Tages

Ich hab ja schon gesagt, ich liebe den Zweiten!

Kategorien
Allgemein

Entscheidungsträger

Also im Endeffekt: Was soll ich in Favoriten? Ich wär ja schön blod, wenn ich von allem was mir hier gefällt so weit wegziehen würde, wie es halt geht ohne die Stadt ganz zu verlassen. Man darf sich da nicht kirre machen lassen vom Wartelistensystem. Platz 1 auf einer Liste von Wohnungsbewerbern sein, ist kein […]

Kategorien
Allgemein

Cruisen im Zehnten

Das Wohnservice Wien will meinen Traum von der Genossenschaftswohnung im 10. Bezirk wahr werden lassen. Das ist gewagt. Favoriten is hell. Irgendwie. Aber was soll’s. Immerhin hab ich auch am Praterstern jetzt ein paar Jahre ohne gröbere Zwischenfälle gut gelebt, und das ist auch kein besonders weiches Pflaster.

Kategorien
Allgemein

“Beweg deinen Arsch”-Tag

Mir ist natürlich schon klar, dass knapp 34 Kilometer mit dem Fahrrad sogar für Freizeit-Sportler mit sehr wenig Freizeit keine große Herausforderung darstellen. Aber immerhin: Das sind knapp 34 Kilometer mehr als ich bis jetzt heuer am Fahrrad zurückgelegt hatte. Und sind wir mal ehrlich: Vespa-Fahren macht glücklich, aber es sieht bestenfalls sportlich aus.

Kategorien
Allgemein

Ein kleiner Nachtrag zu Türkei gegen Kroatien und warum ich niemals in der Donau schwimmen werde

Ein bisschen kam es wie es kommen musste. Die einen jubelten, die anderen waren enttäuscht, es flogen ein bisschen die Fetzen. Als letzten Freitag Kroatien gegen die Türkei spielte, schaute Medien-Österreich auf den Yppenplatz. Ganz Medien-Österreich? Nein, ein guter Teil schaute nicht auf, sondern am Yppenplatz. Und machte den zu Wiens ausländerfreisten Fanzone.